Restaurierung des Hauptportals

Hatte man 1805 St. Kastor ein klassizistisches Portal „verpasst“, ging es 54 Jahre später darum, nunmehr mit einem neuen romanischen Portal die „Sünden“ der Vergangenheit zu korrigieren. So können wir bei Richter (Sanct Castor zu Coblenz als Münster, Stift und Pfarrkirche, 3. Auflg. 1868, S. 176-180) die Geschichte des Portals unserer Kirche finden: „Die Thürflügel sind im Style deren vom Nordportal der Kirche von St. Marien im Capitol zu Köln gehalten“. Geschaffen wurden die beiden Türflügel von Hoftischlermeister Peter Mündenich, Hofschlossermeister Jakob Knitelius und Bildhauer Carl Gassen, alle aus Koblenz.
Wie man unschwer erkennen kann, hat der Zahn der Zeit seine Spuren hinterlassen. Die Restaurierung des Portals ist eines der Projekte, das wir mit Ihrer Unterstützung angehen wollen.
Menü